Archivierte Beiträge

Fehler
  • Your server has Suhosin loaded. Please follow this tutorial.

Europakino

Das Europahaus Graz hat in Kooperation mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlamentes in Wien anlässlich des Europatages, wie auch schon in den vergangenen Jahren, zur Präsentation des diesjährigen LUX-Filmpreisgewinners des Europäischen Parlamentes „The Broken Circle Breakdown" ins Grazer Schubertkino eingeladen.


Rund 200 Kinobesucher haben vor der Kinovorführung den Welcomedrink im Innenhof des Schubertkinos genossen. Die Vorsitzende des Europahauses Graz LAbg. Barbara Eibinger und der Vertreter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Wien Thomas Weber eröffneten den Abend des Europatages mit ihren Grußworten, bevor der Lux-Filmpreisgewinner 2013 gezeigt wurde.
„Ich freue mich sehr, dass Sie heute so zahlreich ins Schubertkino gekommen sind, um mit uns den Europatag ausklingen zu lassen. Das zeigt uns, dass die Steirerinnen und Steirer durchaus Interesse an Europa und seiner kulturellen Vielfalt haben", so Europahaus-Vorsitzende Eibinger in ihren Begrüßungsworten. „Ich möchte Sie alle bitten am 25. Mai zur Wahl zu gehen und auch Ihre Familien und Freunde mitzunehmen! Setzen Sie damit ein Zeichen für Europa!"
Die Kinogäste, die die Möglichkeit nutzten, am Europatag einen kostenlosen Kinoabend zu verbringen, erwartete ein interessanter und unterhaltsamer Abend ganz im Zeichen europäischer Integration – in guter Gesellschaft, bei Popcorn und Getränken.
Factbox zum Lux-Filmpreis:
Der LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments wird seit 2007 jedes Jahr an Filme verliehen, die die Werte, auf denen die europäische Identität beruht bzw. welche die Vielfalt europäischer Kulturen darstellen oder den Eingliederungsprozess der Europäischen Union widerspiegeln.
Das Preisgeld von 90.000 Euro wird für die Untertitelung des Gewinnerfilms in alle 23 EU-Amtssprachen genutzt, ebenso für die Adaptierung für seh- und hörbehinderte Menschen, für den Kinostart oder die Herstellung einer 35mm- oder digitalen Filmkopie für jeden Mitgliedstaat.

Bisherige Gewinner:
2007: „Auf der anderen Seite" von Faith Akin
2008: „Le Silence de Lorna" von Jean-Pierre und Luc Dardenne
2009: „Welcome" vom Philippe Lioret
2010: „Die Fremde" von Feo Aladag
2011: „Les neiges du Kilimandjaro" von Robert Guédiguian
2012: „Shun Li und der Dichter"

Factbox zum Lux-Preisträger 2013: „The Broken Circle Breakdown"
Die belgische Liebesgeschichte „The Broken Circle Breakdown" wurde mit dem LUX-Filmpreis 2013 des Europäischen Parlaments ausgezeichnet. Endloses Glück und tiefste Trauer sind oft nur durch einen Augenblick, einen entscheidenden Moment voneinander getrennt. Felix van Groeningen zeigt diese magische Begegnung von Glück, Liebe und Trauer. Der Film thematisiert den Umgang eines Paares mit dem Verlust eines geliebten Kindes.

Zitat

Die Einheit Europas war ein Traum weniger. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle.

Europahaus Graz

  • c/o Europäisches Fremdsprachenzentrum
    Nikolaiplatz 4/I, 8020 Graz
  • +43 316 / 32 35 54-888