Archivierte Beiträge

Fehler
  • Your server has Suhosin loaded. Please follow this tutorial.

EUROPA*KINO: “Verstehen Sie die Béliers”

 

Im Rahmen des EUROPA*KINOs lud das Europahaus Graz in Kooperation mit JEF Steiermark, Europe Direct und AFA Graz zur Vorpremiere des Films “Verstehen Sie die Béliers” in das Geidorf Kunstkino ein. Das EUROPA*KINO zeigt ausgewählte Filme zu den Themen Integration, Arbeit, Soziales, Politik, Religion und Geschichte. Ziel ist es, europäische Werte auf unterhaltsame Weise dem Publikum näher zu bringen und so zur thematischen Ausseinandersetzung anzuregen.

Vor einem vollen Kinosaal begrüßte Andreas Weber, Landesvorsitzender von JEF Steiermark, die rund 70 Gäste. In seinen Begrüßungsworten erklärte er den Zusammenhang zwischen dem Film und dem Wirken der Europäischen Union und berichtete von Verbesserungen, die die Europäische Union für Menschen mit einer Behinderung erreichen konnte und wo noch Handlungsbedarf besteht.

 Der Film handelt von der Familie Bélier, die einen Käsestand auf einem Wochenmarkt in der französischen Provinz betreibt. Doch während die Eltern Rodolphe (François Damiens) und Gigi (Karin Viard) sowie Sohn Quentin (Luca Gelberg) auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula (Louane Emera) umso gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das schon und wundern sich schon lange nicht mehr, dass Paula die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache übersetzt. Denn alle in der Familie sind gehörlos – bis auf Paula. Doch die Béliers sind ein munterer, verschworener Haufen und weit davon entfernt die Dinge so zu nehmen, wie sind. Insbesondere hat sich Rodolphe in den Kopf gesetzt Bürgermeister zu werden, denn vom amtierenden hält er nichts. Doch dann entdeckt Paulas Musiklehrer ihre wunderschöne Stimme und ermuntert sie in Paris Gesang zu studieren. Dazu kommt, dass Paula sich zu allem Überfluss auch noch verliebt hat.

Die Kinobesucherinnen und -besucher zeigten sich begeistert von dem außergewöhnlichen Film und genossen kostenloses Popcorn. 

 

Zitat

Die Einheit Europas war ein Traum weniger. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle.

Europahaus Graz

  • c/o Europäisches Fremdsprachenzentrum
    Nikolaiplatz 4/I, 8020 Graz
  • +43 316 / 32 35 54-888