Der EU-Haushalt -
das Budget

Der EU-Haushalt ist das gemeinsame Budget der EU-Mitgliedsstaaten und gewährleistet die FInanzierung von Programmen und Maßnahmen in allen Politikbereichen der EU.

Die EU beschließt langfristige Haushaltspläne, die auch als mehrjährige Finanzrahmen (MFR) bezeichnet werden. Ein mehrjähriger Finanzrahmen umfasst meist einen Zeitraum von 5 bis 7 Jahre. In diesem MFR werden die jährlichen Obergrenzen der Ausgaben der EU festglegt. Diese Obergrenzen müssen bei der Erstellung der jährlichen Haushaltspläne eingehalten werden.

Bei der Aufstellung des mehrjährigen Finanzrahmens spielen vor allem der Europäische Rat und der Rat der EU eine zentrale Rolle. mehr zu den Verhandlungen ...

 

 

Auf einem Sondergipfel im Juli 2020 haben sich die EU-Führungsspitzen auf einen Haushaltsrahmen für die Periode 2021-2027 auf 1.824,3 Mrd. Euro geeinigt. Diesr setzt sich aus dem Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) iHv. 1.074,3 Mrd. Euro und dem Aufbauinstrument "Next Generation EU" (NGEU) iHv. 750 Mrd. Euro zusammen.  Mit dem außerordentlichen Aufbauinstrument NGEU möchte die EU den Wiederaufbau nach der COVID-19-Pandemie unterstützen.

Zur detaillierten Aufschlüsselung der Ausgaben