Europakino

Anlässliche des Europatages lädt das Europahaus Graz, in Kooperation mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Wien, jährlich zur Präsentation des aktuellen LUX-Filmpreisgewinners des Europäischen Parlamentes ins Grazer Schubert Kino. 

Mit dem 2007 erstmals verliehenen LUX-Preis zeichnet das Europäische Parlament filmische Werke aus, die in besonderer Weise die Universalität der europäischen Werte, die kulturelle Vielfalt und den Prozess der europäischen Integration veranschaulicht. 

Den Kinobesucherinnen und -besuchern wurde ein spannender, kostenloser Kinoabend mit Popcorn und Getränken geboten. 

LUX-Filmpreise der letzten Jahre:

2022: ''Quo Vadis, Aida?''

2020/21: ''Kollektiv: Korruption tötet''

2019: ''Gott existiert, ihr Name ist Petrunya''

2018: ''Gegen den Strom''

2017: "Sami Blood"

2016: „Toni Erdmann“

2015: „Mustang“

2014: „Ida“

2013: „The Broken Circle“

2012: „Io sono Li“

2011: „Les Neiges du Kilimandjaro“

2010: „Die Fremde“

2018-lux-film-prize-winner_instag_1200x1
2020_eafa_web-visual_1200x675_3-films_logo-nomination_en.jpg