Suche
  • Europahaus Graz

Farm to Fork


Die Europäische Kommission hat am 20. Mai ihre neue Strategie Farm to Fork vorgestellt.


Ziel ist es, bis 2030 die Landwirtschaft in Europa nachhaltiger zu gestalten, und so den Menschen in der Union den Zugang zu gesünderen Lebensmitteln und eine Umstellung ihres Lebensstils zu erleichtern.


Die Ziele


  • 50% weniger Pestizide

  • 30% weniger Dünger

  • 50% weniger Antibiotika in der Tierhaltung

  • 25% aller landwirtschaftlichen Flächen biologisch bewirtschaftet


Warum das Ganze?


Derzeit tragen Überdüngung und die exzessive Verwendung von Pestoziden maßgeblich zur Verunreinigung des Grundwassers und der Böden in vielen Regionen der Union bei. Gleichzeitig ist im Schnitt jeder 5. Todesfall auf die Folgen ungesunder Ernährung zurückzuführen. Tendenz steigend.


Die wissenschaftliche Erkenntnis, dass eine überwiegend pflanzliche Ernährung die gesunde Lebenserwartung drastisch erhöhen kann, hat sich in den Küchen der Europäer (auch und gerade in unseren Breiten) noch nicht niedergeschlagen.


Durch bewusstseinsbildende Maßnahmen und eine für den Konsumenten einfache Kennzeichnung gesunder und nachhaltg produzierter Lebensmittel soll hier ein Umdenken bewirkt werden.


Nähere Informationen gibt es hier

0 Ansichten