• Europahaus Graz

QUESTION FOR (E)U!: Kamingespräch mit Karl Rose

Aktualisiert: vor 3 Tagen


­­­­Die 1,5 Grad Erderwärmung sind nicht mehr zu schaffen…­


…das sagt Univ.-Prof. DI Karl Rose und bezieht sich dabei auf den Bericht des Weltklimarates. Bei mittleren Treibhausgasemissionen steigt die Temperatur um 2,1 bis 3,5 Grad, heißt es im aktuellen IPCC Bericht.


Was sind die Auswirkungen, was können wir dagegen tun und warum wäre ein sofortiger Ausstieg aus fossiler Energie extrem gefährlich?


Antworten darauf gibt es am Dienstag, 22. November 2022, um 18:00 Uhr, ONLINE über Zoom. Anmeldung bitte über folgenden Link: Anmeldung Kamingespräch oder per Mail an mail@europahaus-graz.at Der Veranstaltungslink wird mit der Anmeldebestätigung versendet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Univ.-Prof. DI Karl Rose lehrt an der TU Graz sowie am Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship der Uni Graz. Er ist Aufsichtsrat der OMV AG und ab 5. Dezember 2022 auch Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Steiermark. Karl Rose studierte an der Montanuniversität Leoben Erdölwissenschaften. Nach seiner beinahe 25-jährigen internationalen Karriere in leitender Position bei Royal Dutch Shell, leitete er im Weltenergierat in London die Agenden internationale Energiepolitik und Entwicklung von globalen Energieszenarien 2050. Von 2017 bis 2022 arbeitete er als Chefstratege bei ADNOC, der Abu Dhabi National Oil Company, einem der größten staatlichen Ölkonzerne der Welt. Für Rückfragen steht Ihnen das Europahaus Graz unter 0660/9351239 oder per E-Mail unter mail@europahaus-graz.at gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Burkhard Neuper Vorsitzender Europahaus Graz

­

­

­

­

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen